Seite wählen
Science Slam am TUM Campus

Science Slam am TUM Campus

Was passiert in den Laboren der Universitätsstadt? Straubinger Forscher und solche, die es noch werden wollen, stellen am 23. März in Zehn-Minuten-Vorträgen im Straubinger Rittersaal wissenschaftliche Themen vor, die in Straubing relevant sind. Zuvor findet am 5. März der Vorentscheid beim 1. TUMCS-Science-Slam statt. Macht mit und bewerbt euch!

Auszeichnung für Professor des TUM Campus Straubing

Auszeichnung für Professor des TUM Campus Straubing

Ein Autoren-Team, an dem neben Prof. Dr. Alexander Hübner vom Campus Straubing der Technischen Universität München (TUM) auch drei weitere Wissenschaftler beteiligt sind, ist kürzlich mit dem „Outstanding Paper in the 2019 Emerald Literati Awards“ der Zeitschrift „International Journal of Physical Distribution & Logistics Management (IJPDLM)“ ausgezeichnet worden.
Die Urkunde erhielten die Autoren Mitte Dezember auf der International Conference on Information Systems (ICIS) 2019 in München vom Verlag Emerald für ihren Beitrag „From Bricks-and-Mortar to Bricks-and-Clicks – Logistics Networks in Omni-Channel Grocery Retailing”. Darin befassen sich die Autoren, zu denen neben Hübner auch Dr. Johannes Wollenburg, Prof. Dr. Heinrich Kuhn (beide von der KU Eichstätt-Ingolstadt) sowie Prof. Dr. Alexander Trautrims von der University Nottingham zählen, mit Logistiknetzwerken bei Lebensmittelverkäufen über Online-Kanäle.

Nachhaltig Weihnachten feiern: Prof. Menrad im Interview mit der Abendzeitung

Nachhaltig Weihnachten feiern: Prof. Menrad im Interview mit der Abendzeitung

Berge von Geschenkpapier, stromfressende Lichterketten, Tonnen von Verpackungsmaterial, die von online bestellten Präsenten übrig bleiben: Wer so Weihnachten feiert, tut dem Klima und der Umwelt nichts Gutes. Doch muss das so sein? Die Abendzeitung hat mit Professor Klaus Menrad, Marktforscher und Experte für nachwachsende Rohstoffe am TUM Campus Straubing, über Nachhaltigkeit an Weihnachten gesprochen – und nach Tipps für den Alltag gefragt.

Straubinger Professoren über Wirtschaftsnobelpreis

Straubinger Professoren über Wirtschaftsnobelpreis

Heute wird der Nobelpreis für Wirtschaft an Abhijit Banerjee (58), Esther Duflo (47) und Michael Kremer (55) „für ihren experimentellen Ansatz zur Linderung der weltweiten Armut“ verliehen. Warum die Ökonomie sich mit diesen Methoden anderen Fächern wie der Medizin nähert, welche Erkenntnisse sie bislang damit produziert hat und wie dies mit dem geringeren Alter der Ausgezeichneten zusammenhängt, können Anja Faße und Sebastian Goerg erklären. Die Wissenschaftlerin und der Wissenschaftler, die an der Technischen Universität München (TUM Campus Straubing) auf ähnlichen Gebieten arbeiten, stehen für Interviews gern zur Verfügung.

Baubeginn im Nebel

Baubeginn im Nebel

Pünktlich wie vom Staatlichen Bauamt Passau angekündigt, begann am Montagmorgen an der Petersgasse im Nebel der Baubeginn des neuen Dachstuhls des ehemaligen Jugendzentrums. Das denkmalgeschützte Gebäude war vor zwei Jahren abgebrannt, unmittelbar bevor die Renovierungsarbeiten für den TUM-Campus Straubing beendet waren. Die 800 Quadratmeter Nutzfläche, die im ehemaligen Jugendzentrum für die neuen Professoren und die Verwaltung der Universität geschaffen worden waren, standen kurz vor der Fertigstellung. Zum Sommersemester 2021 sollen Studenten und Professoren in das Lehrstuhl- und Verwaltungsgebäude des TUM-Campus Straubing einziehen. Und das Staatliche Bauamt Passau geht nach wie vor von 4,8 Millionen Euro für den Wiederaufbau aus – und damit etwas mehr als bei der Renovierung.