Seite wählen
Alternativer Text

Promotion & Habilitation

Die Promotion ist die Verleihung des akademischen Grades eines Doktors oder einer Doktorin in einem bestimmten Studienfach. Sie gilt als Nachweis einer selbstständig verfassten, besonders vertieften wissenschaftlichen Arbeit und beruht auf der Dissertationsschrift, sowie einer mündlichen Prüfung (Rigorosum). Das Promotionsrecht besitzen Universitäten und ihnen statusmäßig gleichgestellte Hochschulen. Um zur Promotion zugelassen zu werden, muss in der Regel ein überdurchschnittlicher Masterabschluss nachgewiesen werden.

Mit der Habilitation soll geprüft werden, ob der Wissenschaftler oder die Wissenschaftlerin das Fachgebiet in voller Breite in Forschung und Lehre vertreten kann. Damit ist die Habilitation die höchste Hochschulprüfung in Deutschland mit der im Rahmen eines akademischen Prüfungsverfahrens die Lehrbefähigung festgestellt wird.

Kontakt

Promotion & Habilitation

Dr. Marina Zapilko

Schulgasse 22
94315 Straubing

Tel.: +49 (0) 9421 187-113
Fax: +49 (0) 9421 187-130
E-Mail: m.zapilko@tum.de