Seite wählen
Forschung für eine nachhaltige Biomassenutzung im Rahmen der Bayerischen Bioökonomiestrategie

Forschung für eine nachhaltige Biomassenutzung im Rahmen der Bayerischen Bioökonomiestrategie

Über welche land- und forstwirtschaftlichen Ressourcen verfügt Bayern? Wie können diese effizient und nachhaltig genutzt werden? Wie kann eine Kreislaufwirtschaft nicht nur aus Primärerzeugnissen sondern auch in Verbindung mit Reststoffen entstehen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein interdisziplinäres Verbundprojekt aus den Bereichen der Land- und Forstwirtschaft unter der Federführung der Technischen Universität München (TUM). Das Projekt „Vorbereitung einer Bayerischen Biomasse-Ressourcenstrategie – wissenschaftliche Grundlagen und Empfehlungen“ (BioReSt) startet im Sommer 2021.

Aiwanger und Kaniber: „Nachhaltige Biomassenutzung nutzt Klima und der Wirtschaft“

Unter Federführung der Technischen Universität München (TUM) startet jetzt das Verbundprojekt BioReSt (Bayerische Biomasse-Ressourcenstrategie). Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: „Das Projekt ist ein wichtiger Baustein für unsere Bioökonomiestrategie, da darin wissenschaftliche Grundlagen und Empfehlungen für eine nachhaltige Biomassenutzung in Bayern erarbeitet werden. Sie bilden die Basis für viele weitere Maßnahmen der Strategie.“

Campuspromenade an der Uferstraße

Campuspromenade an der Uferstraße

Auf die Uferstraße, die Peters- und die Schulgasse kommen gute Veränderungen zu: Der Bereich zwischen dem Chemie-Neubau der TU München und dem ehemaligen Jugendzentrum wird völlig neu gestaltet. Der Platz soll künftig nicht mehr den Autos gehören, sondern den Studenten.

Vege.Table – Studentischer Gemüsegarten

Vege.Table – Studentischer Gemüsegarten

In Kooperation mit der Donaumarkt Gartencenter Gartenplanung GmbH und der Firmengruppe Leibl erhalten Studierende des Campus seit Neuestem Gelegenheit, ihren inneren Gemüsegärtner zu entdecken.