de | en
Die Zukunftsmacher

Die Zukunftsmacher

Verabschiedung der Absolventen des Bachelor- und Masterstudiengang Nachwachsende Rohstoffe – Ein bedeutender Tag, ein bedeutender Schritt für die Bachelor- und Master-Absolventen des Studiengangs “Nachwachsende Rohstoffe” am TUM-Campus: Am Freitagabend sind sie im Refektorium des ehemaligen Klostergebäudes an der Schulgasse offiziell verabschiedet worden. “Sie werden dringend gebraucht”, sagte Studiendekan Prof. Dr. Cordt Zollfrank.

Auszeichnung für Straubinger Nachwuchsautorin

Auszeichnung für Straubinger Nachwuchsautorin

Im Rahmen des 15. Symposium Energieinnovation (EnInnov 2018) im Februar wurde die Publikation „Lastmanagement auf Verteilnetzebene: Wann lassen sich erneuerbare Energien wirtschaftlich integrieren? Ein Stromgestehungskostenmodell.“ mit dem Young Author Award und dem Nachwuchsförderpreis der TU Graz ausgezeichnet.

Was steuert unser Einkaufsverhalten?

Was steuert unser Einkaufsverhalten?

Einkaufen gehen – das ist ein Thema, das jeden betrifft. Wir alle müssen die Dinge des täglichen Lebens erst einmal beschaffen, bevor wir sie nutzen können. Dafür muss jeder Entscheidungen treffen, manchmal mehrmals täglich: „Was möchte ich heute Abend essen?“ „Welche Jacke schützt mich am besten vor Regen?“ Oder allgemein: „Welches Produkt passt am besten zu mir und meinen Vorstellungen?“

Energetic Utilization of Biomass  – Summer School TUM – UC Davis

Energetic Utilization of Biomass – Summer School TUM – UC Davis

Im Rahmen von BaCaTeC fand von 3. – 11. April 2018 die Energetic Utilization of Biomass – Summer School (Wolfgang-Hillen-Sommerschule) in Kooperation mit der University of California, Standort Davis, statt. Die Organisation und Durchführung erfolgte vom Lehrstuhl für Energiesysteme am Maschinenwesen.

Füh­rungs­kräf­te für die Welt

Füh­rungs­kräf­te für die Welt

Für seine neuen Studenten des Masterstudiengangs Nachwachsende Rohstoffe, der am Montag am TUM-Campus Straubing startete, zog Prof. Dr. Cordt Zollfrank, Leiter der Professur Biogene Polymere, sogar sein Hemd aus. Darunter stand auf Englisch auf seinem Longsleeve, warum der Studiengang nicht nur für die 21 angehenden Master wichtig ist: „Weil wir keine Erde B haben.“ Als Führungskräfte von morgen sollen die künftigen Master helfen, die Welt, die einzige, die wir haben, vor dem wuchernden Müllproblem zu retten und den Umstieg von fossilen auf nachwachsende Rohstoffe kräftig voranzutreiben. Von den 21 Studierenden sind acht vom Bachelor Nachwachsende Rohstoffe aus Straubing und die restlichen 13 sind Externe. Darunter sind zwei aus China, drei Österreicher und der Rest aus Bayern.