Seite auswählen
Zwin­gend not­wen­dig

Zwin­gend not­wen­dig

Das neue Cam­pus-Ge­bäu­de an der Do­nau wird 2020 fer­tig – wa­rum der Platz den­noch nicht reicht. Bauarbeiter errichten gerade das zweite Obergeschoss des neuen Lehr- und Forschungsgebäudes an der Uferstraße. Im Sommer 2020 soll es fertig sein. Eines ist aber jetzt schon klar: „Es ist nicht die Lösung für all unsere Platzprobleme“, sagt Prof. Dr. Volker Sieber, Rektor des TUM-Campus Straubing.

Cam­pus künf­tig in zwei Klös­tern zu­hau­se

Cam­pus künf­tig in zwei Klös­tern zu­hau­se

Bay­erns Wis­sen­schafts­mi­nis­te­rin Prof. Ma­ri­on Kiech­le be­sucht TUM Cam­pus Strau­bing. Es war ein kurzer Besuch mitten im Termindruck vor der Landtagswahl. Aber Josef Zellmeier, Staatssekretär im Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, hat es geschafft, Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle zu ihrer ersten Stippvisite gestern spätnachmittags an den Campus Straubing der Technischen Universität München zu lotsen.

Wie aus dem Bilderbuch

Wie aus dem Bilderbuch

Mit gerade mal 32 Jahren wird der Plattlinger Dominik Grimm Professor für Bioinformatik – Über eine spannende Karriere in einem spannenden Fach.

TUM Campus Straubing startet in der Bioökonomie durch

TUM Campus Straubing startet in der Bioökonomie durch

Sieben neue Professuren und ein neues Laborgebäude. Der Ausbau des TUM Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit geht mit großen Schritten voran: Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann hat heute sieben neue Professorinnen und Professoren vorgestellt, einige kommen aus dem Ausland. Eröffnet wurde ein neues Laborgebäude für 30 Arbeits- und 40 Praktikumsplätze.

Erst­klas­si­ge Ar­bei­ten aus Strau­bing

Erst­klas­si­ge Ar­bei­ten aus Strau­bing

IHK Nie­der­bay­ern ehrt 14 Ab­schluss­ar­bei­ten aus Strau­bing, Lands­hut, Deg­gen­dorf und Pas­sau. Sieben Damen und sieben Herren hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Niederbayern am Mittwoch im Landshuter Salzstadel für ihre herausragenden akademischen Leistungen in zwei Dissertationen, neun Master- und drei Bachelorarbeiten mit dem IHK-Preis 2018 ausgezeichnet. Sieben der Geehrten kamen von der Universität Passau, jeweils drei von der Hochschule Landshut und der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) und einer vom Campus Straubing der Technischen Universität München (TUM).

En­er­gie vom Wind­rad ins Au­to

En­er­gie vom Wind­rad ins Au­to

Stu­den­ten des TUM-Cam­pus er­klä­ren „Po­wer to Gas“ im Lud­wigs­gym­na­si­um. Drei Masterstudenten der Studiengänge „Nachwachsende Rohstoffe“ und „Biomassetechnologie“ am TUM Campus haben Schüler der achten Jahrgangsstufe im Ludwigsgymnasium besucht. Im Studienmodul „Nachwachsende Rohstoffe (NawaRo) an Schulen“ hielten die Studenten Elisabeth Holzinger, Elke Schropp und Simon Pickart studienorientierten Unterricht zum Thema „Erneuerbare Energien – Vom Windrad ins Auto“.