Seite auswählen
Indischer Generalkonsul zu Gast in Straubing

Indischer Generalkonsul zu Gast in Straubing

Am Donnerstag stattete der indische Generalkonsul Sugandh Rajaram aus München der Stadt Straubing einen Besuch ab. Am Nachmittag informierte sich der Generalkonsul vor Ort über den TUM Campus Straubing für Biotechnologe und Nachhaltigkeit. Nach einem Rundgang wurden ihm auch Projekte des TUM Campus vorgestellt, unter anderem die Entwicklung nachhaltiger Produktionssysteme für traditionelle asiatische Heilpflanzen. Im Anschluss tauschte sich Sugandh Rajaram im Rahmen eines Arbeitsgesprächs mit örtlichen Firmen über Kooperationsmöglichkeiten mit indischen Unternehmen aus. Der Besuch endete mit einem Abendessen, bei dem der Generalkonsul auch die Gelegenheit hatte, die in Straubing tätigen indischen Karmelitenpatres kennen zu lernen.

Einkaufen für die Wissenschaft

Einkaufen für die Wissenschaft

Marktforschung mit Eye-Tracking-Brille beim Edeka-Markt an der Landshuter Straße. Den Durchblick findet das Marktforschungsteam des Lehrstuhls der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf am TUM Campus Straubing zurzeit mit der Hilfe engagierter Einkäufer im Edeka-Markt an der Landshuter Straße. Mithilfe einer Eye-Tracking-Brille wollen sie das Einkaufsverhalten von Menschen bei verschiedenen Lebensmitteln nachvollziehen.

Cutting-edge research in Straubing

Cutting-edge research in Straubing

After the remarkable results published in the German business magazine “WirtschaftsWoche” last week, TUM School of Management has again achieved outstanding results, this time in the professors’ ranking.

At the campus in Straubing we are proud that Prof. Dr. Alexander Hübner, Chair of Supply and Value Chain Management, is one of the 100 best business economists in German-speaking countries. The exclusive economists’ ranking of “WirtschaftsWoche” provides answers to the question who is the best and at the same time shows the change in content and methodology of business administration.

FREIE WÄHLER zu Besuch am KoNaRo

FREIE WÄHLER zu Besuch am KoNaRo

FREIE WÄHLER zu Besuch am KoNaRo. Ob als Lebensmittel, zur Produktion von Strom, Wärme und Kraftstoff oder als Grundstoff für die Chemische Industrie: Den Einsatzmöglichkeiten für nachwachsende Rohstoffe sind kaum Grenzen gesetzt. Entsprechend vielfältig sind auch die Arbeitsschwerpunkte am KoNaRo, dem Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing. Bei einem Besuch der Einrichtung während ihres ersten Klausurtags hat sich die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion über die Anwendungsmöglichkeiten nicht-fossiler Rohstoffe und deren Rolle bei der Energiewende informiert.