Seite auswählen

Freuen sich über den neuen “Bewegten Raum” (v.l.): Viola Probst und Alexander Schießl (Stadt Straubing), Luis Göttlein, Hubert Hilmer und Dr. Ing. Norbert Fröhlich (TUM Campus Straubing), Julia Lindinger, Isabell Petri, Markus Pannermayr (Oberbürgermeister), Luisa Kalupp, Maria Schießl und Max Messemer (Dozent des Moduls). Foto: Jan Turner

Studierende des Moduls “Gestaltung und Design von Nachwachsenden Rohstoffe” haben am 15. Februar 2018 ihre Projekte im Rahmen einer Prüfung präsentiert.

Fünf von ihnen gestalteten den sogenannten “Bewegten Raum” am TUM Campus Straubing komplett neu. Dieser Raum lädt nun noch mehr wie bisher zum gemeinsamen Lernen und zum gemütlichen Beisamensein ein.

Drei weitere Studierende präsentierten ihr Projekt “Sichtverbaut”, in dessen Rahmen sie im Januar den Durchgang des Stadtturm im Zentrum Straubings mit Plastikmüll zuhängten. Straubings Oberbürger Markus Pannermayr: “Ich finde es toll, wie Sie Nachhaltigkeitthemen in die Mitte unserer Stadt tragen – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Zentraleres wie den Stadtturm gibt es in Straubing nicht!”

Merken