Seite auswählen
In die Zukunft investieren

In die Zukunft investieren

Die Stufen der neu gebauten Treppe an der Schulgasse zeigen schon Abnutzungsspuren. Ein gutes Zeichen! Am TUM-Campus rührt sich was, viele Studenten, Doktoranden, Mitarbeiter und Professoren benutzen sie täglich. Die Universitätsstadt Straubing wächst, junge Leute bereichern jede Stadt und bringen für den Einzelhandel vom Bäcker über den Frisör bis zu allen Bereichen auch mehr Kaufkraft. Dafür brauchen die neuen Straubinger aber auch Wohnraum, und der ist noch ausbaufähig.

Indischer Generalkonsul zu Gast in Straubing

Indischer Generalkonsul zu Gast in Straubing

Am Donnerstag stattete der indische Generalkonsul Sugandh Rajaram aus München der Stadt Straubing einen Besuch ab. Am Nachmittag informierte sich der Generalkonsul vor Ort über den TUM Campus Straubing für Biotechnologe und Nachhaltigkeit. Nach einem Rundgang wurden ihm auch Projekte des TUM Campus vorgestellt, unter anderem die Entwicklung nachhaltiger Produktionssysteme für traditionelle asiatische Heilpflanzen. Im Anschluss tauschte sich Sugandh Rajaram im Rahmen eines Arbeitsgesprächs mit örtlichen Firmen über Kooperationsmöglichkeiten mit indischen Unternehmen aus. Der Besuch endete mit einem Abendessen, bei dem der Generalkonsul auch die Gelegenheit hatte, die in Straubing tätigen indischen Karmelitenpatres kennen zu lernen.

Einkaufen für die Wissenschaft

Einkaufen für die Wissenschaft

Marktforschung mit Eye-Tracking-Brille beim Edeka-Markt an der Landshuter Straße. Den Durchblick findet das Marktforschungsteam des Lehrstuhls der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf am TUM Campus Straubing zurzeit mit der Hilfe engagierter Einkäufer im Edeka-Markt an der Landshuter Straße. Mithilfe einer Eye-Tracking-Brille wollen sie das Einkaufsverhalten von Menschen bei verschiedenen Lebensmitteln nachvollziehen.

FREIE WÄHLER zu Besuch am KoNaRo

FREIE WÄHLER zu Besuch am KoNaRo

FREIE WÄHLER zu Besuch am KoNaRo. Ob als Lebensmittel, zur Produktion von Strom, Wärme und Kraftstoff oder als Grundstoff für die Chemische Industrie: Den Einsatzmöglichkeiten für nachwachsende Rohstoffe sind kaum Grenzen gesetzt. Entsprechend vielfältig sind auch die Arbeitsschwerpunkte am KoNaRo, dem Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing. Bei einem Besuch der Einrichtung während ihres ersten Klausurtags hat sich die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion über die Anwendungsmöglichkeiten nicht-fossiler Rohstoffe und deren Rolle bei der Energiewende informiert.

Master Thesis Honored with EY Award: Congratulations Ms. Hertl!

Master Thesis Honored with EY Award: Congratulations Ms. Hertl!

The traditional EY Award for the best master thesis at the chair of Prof. Dr. Berens (Westfälische Wilhelms-University, Muenster) was received by our team member Ms. Isabel Hertl. The ceremony took place at castle Wilkinghege on December 11, 2018. Mr. Senghaas (EY) and Prof. Dr. Berens handed over the award to Ms. Hertl (pictured). In the context of her master thesis “Challenges associated with the implementation of non-financial reporting guidelines for diversified groups – illustrated by the example of Franz Haniel & Cie. GmbH”, Ms. Isabel Hertl examined the question of how to implement the requirements of the CSR Directive 2014/95/EU into a highly diversified enterprise, such as the Franz Haniel & Cie. GmbH. In a first step, Ms. Hertl outlined legal and theoretical principles of the CSR Directive. Building on this, she identified fundamental challenges in the fields of sustainability management, traditional management accounting and external non-financial reporting. Congratulations, Ms. Hertl!