Mitarbeiter des TUM Campus Straubing besuchten letzte Woche als Austeller die UNITI expo in Stuttgart.

Auf der deutschlandweit größten Messe der Tankstellenbranche vom Bundesverband mittelständiger Mineralölunternehmen stand unter anderem der Trend hin zu sauberen und nachhaltigen Kraftstoffen im Fokus.

Die Mitarbeiter der Professur für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik stellten dort in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen der TUM und der TU Kaiserslautern den synthetischen Kraftstoff OME vor. OME ist ein Diesel-Kraftstoff der nachweislich den Ausstoß von Rußpartikeln drastisch verringert. Weiterhin kann OME genutzt werden um die Entstehung von Stickoxiden zu vermeiden. Die Möglichkeit, OME aus nachwachsenden Rohstoffen oder erneuerbaren Energien herzustellen, bietet somit großes Potential die Mobilität der Zukunft umweltfreundlicher zu gestalten.

Auf der Messe zeigten zahlreiche Besucher und Austeller großes Interesse an synthetischen Kraftstoffen im Allgemeinen und an OME speziell. Insbesondere die dieselähnlichen Eigenschaften kamen bei den Tankstellenbetreibern sehr gut an, da bestehende Logistik beim neuen Flüssigkraftstoff größtenteils weiterverwendet werden kann. Auch die Industrie ist sich der Entwicklung hin zur Nachhaltigkeit bewusst und zeigte sich interessiert an den neuesten Erkenntnissen zur Herstellung und zum Brennverhalten von OME.