Seite auswählen
Alternativer Text

Professor Dr. Zollfrank bei seiner Antrittsvorlesung.

Foto: TUMCS

Professur für Biogene Polymere

Die im Oktober 2011 am früheren Wissenschaftszentrum Straubing (WZS) gegründete Professur für Biogene Polymere der Technischen Universität München (TUM) entwickelt unter Professor Cordt Zollfrank neuartige Struktur- und Funktionsmaterialien auf Basis von Nachwachsenden Rohstoffen

Mitarbeiter, Doktoranden und Studenten der Professur arbeiten als interdisziplinär aufgestelltes Team aus den Fachgebieten der Nachwachsenden Rohstoffe (NaWaRo), Werkstoffwissenschaften, Chemie und Physik, Hand in Hand an verschiedenen Themen der Werkstoffwissenschaften. Der Fokus liegt hierbei auf der Entwicklung von Biomakromolekülen und ihrer Überführung in Kompositmaterialien für technische und biomedizinische Anwendungen, darunter zum Beispiel neuartige Biokunststoffe.

Als Inhaber der Professur studierte Cordt Zollfrank Chemie an der Technischen Universität München. Anschließend wechselte er an das Institut für Holzforschung in München, wo er über ein holzchemisches Thema zum Doktor der Forstwissenschaften promovierte. Später baute er als wissenschaftlicher Assistent die Arbeitsgruppe „Biotechnische Keramik und Biomaterialien“ auf und habilitierte sich 2009 für das Fach Werkstoffwissenschaften. Zum 1. Oktober 2011 wurde er zum Professor für das Fachgebiet „Biogene Polymere“ der Technischen Universität München am damaligen Wissenschaftszentrum Straubing berufen.

Kontakt

Professur Biogene Polymere

Schulgasse 16
94315 Straubing

Leitung

Prof. Dr. Cordt Zollfrank

Tel.: +49 (0) 9421 187-450
Fax: +49 (0) 9421 187-130
E-Mail: cordt.zollfrank@tum.de

Sekretariat

Petra Peklo

Tel.: +49 (0) 9421 187-451
Fax: +49 (0) 9421 187-130
E-Mail: petra.peklo@tum.de