Seite auswählen
Alternativer Text

 

Publikationen

Prof. Dr. Hubert Röder

 

 

Vorträge

  • Röder, H. 2015: Marktmodell und Preisprognose für Holzpellets in Deutschland. 14. Industrieforum Pellets. Munich/Germany.
  • Röder, H. 2015: Der Holzweg – Klimaschutz durch Verarbeitung einheimischen Holzes. Hausmesse der S.H. Spessart Holzgeräte GmbH. Kreuzwertheim/Germany.
  • Röder, H. 2015: Klimaschutzeffekte der Forst- und Holzwirtschaft in Bayern. BAU Messe. Munich/Germany.
  • Röder, H. 2014: Der Holzweg – Ein entscheidender Beitrag zur Lösung unseres CO2-Problems. Kommunales Bauen im Steigerwaldzentrum Handthal. Handthal/Germany.
  • Röder, H. 2014: Bioenergie – Ausweg oder Irrtum. Technologiegespräche Alpbach 2014 Arbeitskreis Bioenergie. Alpbach/Austria.
  • Röder, H. 2014: Die wirtschaftliche Bedeutung nachwachsender Rohstoffe in Deutschland. Besuch einer chinesischen Delegation am Wissenschaftszentrum Straubing. Straubing/Germany.
  • Röder, H. 2013: Chancen von Forst und Holz für den Klimaschutz in Bayern. Cluster.Plus Forum Holz&Forst – Sägeindustrie 2020. Empfingen/Germany.
  • Röder, H. 2013: Holzbeschaffung in der Region – Wettbewerbsfaktor oder Branchenlegende? ClusterPlus.Forum Forst&Holz. Sägeindustrie 2020 – Regionale Erfolgsfaktoren für die Sägeindustrie in Baden-Württemberg. Empfingen/Germany.
  • Röder, H. 2013: Zukunft der Bayerischen Holzwirtschaft. Mitgliederversammlung des Verbandes der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern/Thüringen. München/Germany.
  • Röder, H. 2012: Global pellet markets – Status and Outlook. DENA Congress “Co-firing of biomass”. Berlin/Germany.
  • Röder, H. 2012: Availability of wood for material and energetic use. PTS-Symposium. München/Germany.
  • Röder, H. 2012: Biomass imports to Europe and global availability.IEA – 2n Workshop – Cofiring biomass with coal. Copenhagen/Denmark.
  • Röder, H. 2011: Biomass availability in Europe and potential imports. Eurelectric Congress. Brussels/Belgium.
  • Röder, H. 2010: Current status and challenges in the global availability of biomass. World Bioenergy Conference 2010, Jönköping/Sweden.
  • Röder, H. 2010: Global availability of biomass. Eurelectric Task Force Biomass. Brussels/Belgium.
  • Röder, H. 2010: Biomass Sourcing and logistics: From Theory to Practice. International Bioenergy Congress. Prague/Czech Republic.
  • Röder, H. 2009: Biomassebeschaffung und Logistik in Europa.15. Internationale Fachtagung. Energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe. TU Bergakademie Freiberg/Sachsen/ Germany.
  • Röder, Steinbeis. 2009. Proposition for an increased security of supply with wood pellets in Germany. 9. Industrieforum Pellets. Stuttgart/Germany.
  • Niemela, Röder, Murray. 2009: Biomass Sourcing and logistics: From Theory to Practice. World Congress of Chemical Engineering. Montreal/Canada.
  • Röder, H. 2009: Globale Entwicklungen und Potenziale bei der stofflichen und energetischen Nutzung von Holz. Jahresversammlung Zellcheming. Blankenstein/Thüringen/Germany.
  • Röder, H. 2008: Global Trends in Forest Industry. 8. Industrieforum Pellets. Stuttgart/Germany.
  • Röder, H. 2008: Globale Entwicklungen in der Forst- und Holzwirtschaft. Fachtagung Holz. Dresden/Germany.
  • Röder, H. 2008: EU Energiepolitik und Entwicklungen in der Forst- und Holzwirtschaft. The International Seminar on Forest and Wood Biomass. Vukovar/Croatia.
  • Röder, H. 2007: Globale Entwicklungen in der Forst und Holzwirtschaft. Internationale Warenströme und Prognosen, Thurn und Taxis Waldpflege Jahresversammlung. Lübeck/Germany.
  • Röder, H. 2007: Ressource Holz für die stoffliche oder energetische Verwendung? I.D.E.E. e.V. Olsberg/Germany.
  • Röder, H. 2007: „Regionalisierte Ergebnisse der Clusterstudie Forst und Holz in Bayern“. Vorträge in den Regierungsbezirken Bayerns. (http://www.cluster-forstholzbayern.de)
  • Röder, H. 2007: „Clusterstudie Forst und Holz in Bayern“. Vortrag Clusterinitiative Forst und Holz in Bayern. (www.waldbesitzer.net)
  • Röder, H. 2007: „Ressource Holz – Globale Märkte, Entwicklungen und Potenziale“. Kongress Holz –Innovativ.Rosenheim.
  • Röder, H. 2006: Großsägewerke in der Schweiz – Eine industrieökonomische Auslegeordnung. Schweizer Forstverein. Münchenwiler/Switzerland.
  • Röder, H. 2006: Holzlogistik vom Wald ins Werk – Status und Potenziale. Fachtagung Holzlogistik. Fraunhofer-IFF. Magdeburg/Germany.
  • Röder, H. 2006: Wertschöpfungskette Holzlogistik – Status und Einsparungspotenziale.Cluster Initiative Forst und Holz in Bayern. München/Germany.
  • Röder, H. 2006: Ressource Holz für die stoffliche oder energetische Verwendung in Deutschland. Interforst Kongress 2006. München/Germany.
  • Röder, H. 2004: „Das künftige Umfeld der Forst- und Holzwirtschaft in Europa“. Vortrag Wintertagung Ökosoziales Forum Österreich.
  • Röder, Lehner. 2004: Chancen und Risiken der EU-Osterweiterung für die Forst- und Holzwirtschaft in Deutschland. Tagung „Forstwirtschaft in der EU“. Forstverein für Nordrhein-Westfalen e.V. Bonn.
  • Röder, H. 2003: Internationale Entwicklungen in der Forst- und Holzwirtschaft. Verbände der Deutschen Papierindustrie. Ausschuss Forst und Holz. Bonn
  • Röder, H. 2003: Entwicklungen in der Forst- und Holzwirtschaft. Vortrag zum Unternehmertag der TU München.

Publikationen

  • Gruber, M.; Behringer, L.; Röder, H.; Gaderer, M.; Mayer, W. (2018): Lastmanagement auf Verteilnetzebene: Wann lassen sich erneuerbare Energien wirtschaftlich integrieren? Ein Stromgestehungskostenmodell. 15. Symposium Energieinnovation – Technische Universität Graz, Österreich, 14. – 16. Februar 2018.
  • Gruber, M., Behringer L., Röder, H., Mayer, W. (2017): Load Management at Distribution Grid Level: A Pricing Model following the Polluter-Pays-Principle. 15th IAEE European Conference, 03. – 06.09.2017, Vienna, Austria.
  • Gruber, M.; Röder, H.; Haber, A.,; Mayer, W. (2017): Lastmanagement auf Verteilnetzebene: Einsparpotenzial für Kunden und Netzbetreiber? Ein Beispiel in Deutschland. 10. Internationale Energiewirtschaftstagung – Technische Universität Wien, Österreich, 15. – 17. Februar 2017.
  • Dressler, D. et al. 2016. Abschlussbericht ExpRessBio – Analyse und Bewertung ausgewählter ökologischer und ökonomischer Wirkungen von Produktsystemen aus land- und forstwirtschaftlichen Rohstoffen. TFZ Straubing.
  • Wolf, C. et al. 2016. ExpRessBio – Methoden zur Analyse und Bewertung ausgewählter ökologischer und ökonomischer Wirkungen von Produktsystemen aus land- und forstwirtschaftlichen Rohstoffen. TFZ-Bericht 45. Straubing. ISSN 1614-1008
  • Klein D., Wolf C., Tiemann A., Weber-Blaschke G., Röder H., Schulz C.: „Der »Carbon Footprint« von Wärme aus Holz“. In: LWF aktuell 1/2016. LWF Freising.
  • Röder, H., Euringer, Ch. 2011: Biomass availability in Europe and potential imports. VGB Powertech Journal 09/2011. Essen/Germany.
  • Madlener, R., Röder, H. et al. 2007: „Schweizer Wald- und Holzwirtschaft aus industrieökonomischer Perspektive“. Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen. Jhrg. 158.
  • Röder, H. 2003: Logistik der Energieträgerbereitstellung in Finnland. Tagungsband der 9. internationalen Fachtagung der TU Bergakademie Freiberg. Gustav Zeuner Str. 7, D-09596 Freiberg / Sachsen.
  • Röder, H. 2003: Trends in the wood supply of Europe’s forest industries. In: Know How Wire June 2003. Jaakko Pöyry Group. Vantaa. ISSN 0780-7880
  • Röder, H. 2002: Rohstoff Holz. Versorgung gesichert? In: Holzkurier. Jhg. 57 Nr. 48. Österreichischer Agrarverlag. Wien.
  • Röder, H., Gilch, N. 2001: Vermarkten im Internet? Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt. BLV-Verlag. München.
  • Röder, H., Döllerer, M., Quednau, H.-D. 1998: Vom Diagramm zur Karte. In: ESRI GmbH, Ringstr. 7, 85402 Kranzberg (Hrsg.) 1998: Arc Aktuell: Land- und Forstwirtschaft. Nr. 1.
  • Röder, H., Döllerer, M. 1998: Nichthierarchische Klassifikation von Standorten und deren Visualisierung in einem GIS. Internationale Biometrische Gesellschaft. Deutsche Region. Tagungsberichte der Arbeitsgruppe Ökologie. Heft 9. S. 22-32.
  • Röder, H. 1998: Pflanzensoziologische Standorterkundung mit der Formalen Begriffsanalyse. In: Pelz (Hrsg.) 1998: Sammlung der Beiträge von der 10. Jahrestagung der Sektion Forstliche Biometrie und Informatik des Deutschen Verbandes Forstlicher Forschungsanstalten vom 24.- 26.9.1997. S. 119-130. ISBN 961-6020-16-1
  • Pausch, R., Röder, H. 1997: Objektive Beschreibung von Waldbewirtschaftungsformen durch die Formale Begriffsanalyse. In: Forstliche Forschungsberichte München. Nr. 165. 1997. S. 136-149. ISSN-0174-1810
  • Röder, H., Quednau, H.-D. 1997: Begriffliche Analyse von Waldbewirtschaftungskriterien. In: Hempel, G. (Hrsg.) 1997: Sammlung der Beiträge von der Jahrestagung der Sektion Forstliche Biometrie und Informatik des Deutschen Verbandes Forstlicher Forschungsanstalten 1996. S. 111-119. Ljubljana. ISBN 961-6020-13-7
  • Röder, H., Quednau, H.-D. 1997: Interpretation forstökologischer Daten mit vollständigen und gestuften Begriffsverbänden: In: Kublin, E., Zöllner, I. (Hrsg.) 1997: Tagungsberichte der Arbeitsgruppe Ökologie der Deutschen Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft. AG Tagung beim 42. Biometrischen Kolloquium in Magdeburg am 12.03.1996. Heft 8. S.: 112-121.
  • Röder, H. 1996: Strukturanalyse in der Vegetationskunde mit der Formalen Begriffsanalyse. In: Hempel, G. (Hrsg.) 1996: Sammlung von Beiträgen aus der Jahrestagung der Sektion Forstliche Biometrie und Informatik des Deutschen Verbandes Forstlicher Forschungsanstalten 1995. S. 188-198. Ljubljana. ISBN 961-6020-12-9
  • Röder, H., Fischer, A., Klöck, W. 1996. Waldentwicklung auf Quasi-Dauerflächen im Luzulo-Fagetum der Buntsandsteinrhön (Forstamt Mittelsinn) zwischen 1950 und 1990. Forstwissenschaftliches Centralblatt. Nr. 115. S. 321-335. Blackwell Wissenschafts-Verlag Berlin
  • Röder, H. 1996: Explorative Datenanalyse zur Erhebung von Tätigkeitsstrukturen und zur Bewertung. In: Tätigkeitsstrukturen und Anforderungen an Forstamtsleiter und Revierleiter unter verschiedenartigen Waldfunktionen und Wirtschaftsbedingungen im Freistaat Sachsen. Schriftenreihe des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Reihe A: Angewandte Wissenschaft. Heft 454. 1996. Köllen Druck+Verlag. Bonn

 

Anna-Katharina Eisen

 

Postervorträge

  • Eisen, A., Kügel, B. & Cyffka, B. (2013): Trophiebewertung und Nährstoffhaushalt des Kratzmühlsees (Landkreis Eichstätt) im Jahresverlauf bei Stagnation und Vollzirkulation. 45. Jahrestreffen des Arbeitskreises Hydrologie vom 21.-23. November 2013 in Augsburg.
  • Eisen, A., Cyffka, B. & Kügel, B. (2016): Ökohydrologische Untersuchungen an ausgewählten Altarmen im Bereich der Stadt Eichstätt. 48. Jahrestreffen des Arbeitskreises Hydrologie vom 17.-19. November 2016 in München.
Robert Baumhof

Vorträge

  • Baumhof, R. 2017: World Sustainable Energy Days 2017, Wels: Energy efficient refurbishment measures: what differentiates house owners who take actions from those who do not intend do?
Katharina Edelmann
  • Edelmann, Katharina; Ahrens, Dieter; Mayer, Helmut (2010): Entwicklung der SO2 – und NO2- Immisionen in Baden-Württemberg seit 1965, in: Immissionsschutz 01/2010, S. 12-22.
  • Kramer, Korbinian; Schwantes, Rebecca; Budde, Jonas; Edelmann, Katharina (2010): Mechtest Developing a Methodology for Testing the Mechanical Snow and Wind Load on Solar Thermal Collectors, Eurosun 2010, Graz.
Marlene Gruber

 

Poster

  • Gruber, M. (2016): Profitability of a regional Load Management System in Conjunction with Smart Energy-Technologies. CEA-TUM Summer School on the Future of a Common European Energy Strategy vom 29. Juni bis 03. Juli 2016 in Frauenchiemsee.

Vorträge

  • Gruber, M. (2018): Lastmanagement auf Verteilnetzebene: Wann lassen sich erneuerbare Energien wirtschaftlich integrieren? Ein Stromgestehungskostenmodell. 15. Symposium Energieinnovation, 14. – 16. Februar 2018, TU Graz/Austria.
  • Gruber, M. (2017): Load Management at Distribution Grid Level: A Pricing Model following the Polluter-Pays-Principle. 15th IAEE European Conference, 03. – 06.09.2017, Vienna.
  • Gruber, M. (2017): Lastmanagement auf Verteilnetzebene: Einsparpotenzial für Kunden und Netzbetreiber? Ein Beispiel in Deutschland. 10. Internationale Energiewirtschaftstagung vom 15. – 17. Februar 2017 in Wien.

Publikationen

  • Gruber, M.; Behringer, L.; Röder, H.; Gaderer, M.; Mayer, W. (2018): Lastmanagement auf Verteilnetzebene: Wann lassen sich erneuerbare Energien wirtschaftlich integrieren? Ein Stromgestehungskostenmodell. 15. Symposium Energieinnovation – Technische Universität Graz, Österreich, 14. – 16. Februar 2018.
  • Gruber, M., Behringer L., Röder, H., Mayer, W. (2017): Load Management at Distribution Grid Level: A Pricing Model following the Polluter-Pays-Principle. 15th IAEE European Conference, 03. – 06.09.2017, Vienna, Austria.
  • Gruber, M.; Röder, H.; Haber, A.,; Mayer, W. (2017): Lastmanagement auf Verteilnetzebene: Einsparpotenzial für Kunden und Netzbetreiber? Ein Beispiel in Deutschland. 10. Internationale Energiewirtschaftstagung – Technische Universität Wien, Österreich, 15. – 17. Februar 2017.
  • Gruber, M. (2014): Wirtschaftliche Bewertung des Einsatzes von Nahwärme im Vergleich zu konventionellen Einzellösungen. Masterarbeit, unveröffentlicht.

 

André Tiemann

 

  • Dressler, D. et al. 2016. Abschlussbericht ExpRessBio – Analyse und Bewertung ausgewählter ökologischer und ökonomischer Wirkungen von Produktsystemen aus land- und forstwirtschaftlichen Rohstoffen. TFZ Straubing.
  • Wolf, C. et al. 2016. ExpRessBio – Methoden zur Analyse und Bewertung ausgewählter ökologischer und ökonomischer Wirkungen von Produktsystemen aus land- und forstwirtschaftlichen Rohstoffen. TFZ-Bericht 45. Straubing. ISSN 1614-1008
  • Klein D., Wolf C., Tiemann A., Weber-Blaschke G., Röder H., Schulz C.: „Der »Carbon Footprint« von Wärme aus Holz“. In: LWF aktuell 1/2016. LWF Freising.
Sebastian Hauk
  • Hauk, S. (2014): Kurzumtriebsplantagen (KUP) – Energie(holz)lieferant und Einkommensalternative. In: C.A.R.M.E.N. e.V. (Hg.): 22. C.A.R.M.E.N-Symposium. Erneuerbare Energien – die ökologsche und ökonomische Wende; Festung Marienberg, Würzburg 02. – 03. Juli 2012. 1. Aufl. Straubing: C.A.R.M.E.N.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S.; Knoke, T. (2014): Analysis of commercial short rotation coppices in Bavaria, southern Germany. In: Biomass and Bioenergy (67), S. 401–412.
  • Hauk, S.; Knoke, T.; Wittkopf, S. (Accepted): Economic Evaluation of Short Rotation Coppice for Energy from Biomass – A review. In: Renewable and Sustainable Energy Reviews
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2013): Biomass yields of Short Rotation Forestry in the first rotation period – biomass yields of field sites can compete with field trials. In: Pro-Biopa Project Consortium (Hg.): Conference. Integrating biological, environmental and technical aspects for sustainable biomass production with fast growing tree species. Freising, Germany, 27.-29.11.2013, S. 28.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2013): Biomasseleistung von Kurzumtriebsplantagen im ersten Umtrieb – Erträge von bayerischen Praxisflächen. In: Pekrun, C.; Wachendorf, M. et al. (Hg.): Mitteilungen der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften. Nachhaltige Erzeugung von Nachwachsenden Rohstoffen, 25 (2013), S. 44-47.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2012): Energiewälder in Bayern. Neue Auswertungen aus Bayern zeigen, wie die Betreiber ihre Flächen bewirtschaften. In: Allgäuer Bauernblatt 80 (40), S. 37–41.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern. Ergebnisse der ersten Betreiberbefragung. In: C.A.R.M.E.N. e.V. (Hg.): 20. C.A.R.M.E.N.-Symposium. Bausteine der Ressourcen- und Energiewende. Würzburg, Germany, July 2.-3., S. 357–361.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern. Energieholzanbau auf landwirtschaftlichen Flächen. In: LWF aktuell 19 (45), S. 27–28.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern. In: Allgäuer Bauernblatt 80 (27), S. 24–25.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2012): Short Rotation Forestry in Bavaria – Sites, Biomass Yields, Operators and Effects on German Climate Targets. In: ETA-Florence Renewable Energies (Hg.): 20th European Biomass Conference and Exhibition. Setting the course for a biobased economy. [Milan]: Produced and published by ETA-Florence Renewable Energies, S. 264–272.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern – Ergebnisse der ersten Betreiberbefragung. In: M. Moog (Hg.): FowiTa – Forstwissenschaftliche Tagung 2012. Wald – Umwelt – Energie. Tagungsband zur 12. Forstwissenschaftlichen Tagung an der Technischen Universität München. Frankfurt am Main: J.D. Sauerländer´s Verlag, S. 185.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2011): Energieholz vom Acker. Umfrage zu Kurzumtriebsplantagen in Bayern. In: Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt (41), S. 46.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2011): Results of testing various biomass estimation methods for short rotation coppice with poplar (suitable to Southern German conditions). In: Benwood project consortium (Hg.): Short Rotation Forestry and Agroforestry: an Exchange of Experience between CDM Countries and Europe. Marchesi di Barolo, Barolo, Italy, June 20 – 22, 2011. Barolo, Italy, S. 141–149.
  • Wittkopf, S.; Genser, C.; Hauk, S. (2011): Energiewälder auf landwirtschaftlichen Flächen in Bayern. In: Scheinfeld (Hg.): 4. Scheinfelder Holztag. Scheinfeld, Germany, October 16. 2011.
  • Wittkopf, S.; Hauk, S.: Energiewälder auf landwirtschaftlichen Flächen in Bayern – ein Überblick. In: C.A.R.M.E.N. e.V. (Hg.): 19. C.A.R.M.E.N.-Symposium. Unendlich statt unwägbar – Erneuerbare Energien der Zukunft, July 11.- 12. 2011. Straubing, Germany.
  • Wittkopf, S.; Hauk, S. (2011): Potenzial von Energiewäldern mit schnellwachsenden Baumarten auf landwirtschaftlichen Flächen. In: Jürgen Karl (Hg.): 20. Symposium Bioenergie – Festbrennstoffe. Energiewende – Bedeutung der Bioenergie ; Innovative Konzepte. Regensburg: OTTI.

Vorträge

  • Hauk, S. (2014): Short Rotation Forestry (SRF). Wood supply, land use optimization & economic diversification. Expert Exchange on Biomass production for energy (forest bioenergy) in Germany. Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Freising, Germany, 08.12.2014.
  • Hauk, S. (2014): Diversifizierungseffekte von Kurzumtriebsplantagen (KUP). Doktorandenseminar des Lehrstuhls für Ökonomik des Gartenbaus und Landschaftsbaus. Lehrstuhl für Ökonomik des Gartenbaus und Landschaftsbaus. Freising, Germany, 26.11.2014.
  • Hauk, S. (2014): Biomass yields from first rotation periods in commercial short rotation forestry (SRF) plantations in Bavaria prove to be higher than those from previous field trials. IUFRO 2014 World Congress. International Union of Forest Research Organizations (IUFRO). Salt Lake City, 05.10.2014.
  • Hauk, S. (2014): Analyse kommerziell betriebener Kurzumtriebsplantagen in Bayern – Betreiber, Standorte und Bewirtschaftungspraxis. Seminar Waldbau, Inventur und nachhaltige Nutzung. Zentrum Wald Forst Holz. Freising, Germany, 24.07.2014.
  • Hauk, S. (2014): Kurzumtriebsplantagen (KUP) – Energie(holz)lieferant und Einkommensalternative. 22. CARMEN Symposium: Erneuerbare Energien – Die ökologische und ökonomische Wende. C.A.R.M.E.N. e.V. Würzburg, Germany, 08.07.2014. Online verfügbar unter http://www.carmen-ev.de/infothek/downloads/vortraege/c-a-r-m-e-n-veranstaltungen, zuletzt geprüft am 09.07.2014.
  • Hauk, S. (2014): Biomasseleistung von Kurzumtriebsplantagen (KUP) im ersten Umtrieb – Erträge von bayerischen Praxisflächen können mit denen von Versuchsflächen konkurrieren. Seminar Waldbau, Inventur und nachhaltige Nutzung. Zentrum Wald Forst Holz. Freising, Germany, 23.01.2014.
  • Hauk, S. (2013): Biomass yields of Short Rotation Forestry in the first rotation period – biomass yields of field sites can compete with field trials. Pro-Biopa Conference on „Integrating biological, environmental and technical aspects for sustainable biomass production with fast growing tree species“. Helmholtz Zentrum München. Freising, Germany, 29.11.2013.
  • Hauk, S. (2013): Biomasseleistung von Kurzumtriebsplantagen im ersten Umtrieb – Erträge von bayerischen Praxisflächen. 56. Jahrestagung Tagung der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften. Nachhaltige Erzeugung von Nachwachsenden Rohstoffen. Freising, Germany, 06.09.2013.
  • Hauk, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern. Eine Möglichkeit der Diversifizierung landwirtschaftlicher Betriebe? Lehrstuhl für Waldbau und Waldinventur, Wissenschaftszentrum Weihenstephan Technische Universität München. Freising, Germany, 12.01.2012.
  • Hauk, S. (2012): Welchen Stellenwert haben künftig erneuerbare Energien. Energietag Loryhof. Loryhof. Wippenham, Austria, 03.02.2012.
  • Hauk, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern. Ergebnisse der ersten Betreiberbefragung. C.A.R.M.E.N. Praxistour 2012. C.A.R.M.E.N. e.V. Schönram, BY, Germany, 24.04.2012.
  • Hauk, S. (2012): Short Rotation Forestry (SRF) in Bavaria. Sites, biomass yields, and operators. ETA-Florence Renewable Energies. Milano, Italy, 18.06.2012.
  • Hauk, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern. Ergebnisse der ersten Betreiberbefragung. 20. Carmen Symposium; Bausteine der Ressourcen- und Energiewende. C.A.R.M.E.N. e.V. Würzburg, Germany, 03.07.2012.
  • Hauk, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern. Ergebnisse der ersten Betreiberbefragung. Technische Universität München. Freising, Germany, 19.09.2012.
  • Hauk, S. (2012): Kurzumtriebsplantagen in Bayern. Ergebnisse der ersten Betreiberbefragung. C.A.R.M.E.N. Praxistour 2012. C.A.R.M.E.N. e.V. Ebrach, BY, Germany, 18.10.2012.
  • Hauk, S. (2012): Short Rotation Forestry (SRF) – a Way to Sustainable Agribusiness. Inaugural Conference on Sustainable Agribusiness in Asia (COSA). PRESDA Foundation. Bangkok, Thailand, 01.11.2012.
  • Hauk, S. (2011): Die Rolle des Waldes – und dessen nachhaltige Bewirtschaftung – für unser Klimasystem. HEITER BIS WOLKIG – KLIMA, WETTER, VORHERSAGE. Hanns-Seidl-Stiftung. Banz, Germany, 08.04.2011.
  • Hauk, S. (2011): Wood durability and preservation. Newood 2011. INRA . Nancy, France, 2011.

Postervorträge

  • Hauk, S. (2014): Short Rotation Forestry in Bavaria (southern Germany) – Results of a survey of operators. IUFRO 2014 World Congress. International Union of Forest Research Organizations (IUFRO). Salt Lake City, 05.10.2014.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2013): Short Rotation Coppice in Bavaria (Southern German) – Results of a Survey of Operators. Kongress – Agrarholz 2013. Congress – Agroforestry 2013. Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Berlin, Germany, 19.02.2013.
  • Hauk, S.; Wittkopf, S. (2011): Biomass estimation methods for Short Rotation Coppice with poplar (suitable to Southern German conditions). 2. Agrarwissenschaftliches Symposium. Hans Eisenmann-Zentrum. Freising, Germany, 28.09.2011. Hauk, S.; Wittkopf, S. (2011): Results of testing various biomass estimation methods for Short Rotation Coppice with poplar (suitable to Southern German conditions), 28.09.2011. Short Rotation Forestry and Agroforestry: an Exchange of Experience between CDM Countries and Europe. Marchesi di Barolo, Barolo, Italy, June 20 – 22, 2011. Barolo, Italy

Presse

  • Bayerische Staatszeitung (17.02.2012): Plädoyer für die Selbstversorgung. Online verfügbar unter http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/wirtschaft/detailansicht-wirtschaft/artikel/plaedoyer-fuer-die-selbstversorgung.html, zuletzt geprüft am 23.08.2013.
  • Decker, K. (2012) : Energie aus schnell wachsenden Bäumen. Sebastian Hauk arbeitet am Wissenschaftszentrum an einem Projekt über Kurzumtriebsplantagen. In: Straubinger Tagblatt (14.01.2012), S. 16.
  • Neumann, H. (2012): Pappelholz für den eigenen Kessel. In: Energie magazin (4/2012), S. 60–63.
  • Holzkurier (16.02.2012): Die Energieholz-Pflücker. Effiziente Erntesysteme für Kurzumtriebsplantagen.
  • Joule (27.04.2012): Vom Landwirt zum Ölscheich? Online verfügbar unter http://joule.agrarheute.com/vom-landwirt-oelscheich, zuletzt geprüft am 23.08.2013.
  • Wittmann, F. (2012): Großes Interesse an Energiewäldern. Erntevorführungen in Bayern und in Oberösterreich zeigten die Möglichkeiten. In: Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt 202 (14), S. 36.
  • WRA (2012): Erfahrung mit KUP. An der Abteilung der Hochschule Weihenstephan des Wissenschaftszentrums Straubing (WiZ) entsteht eine Studie zu Kurzumtriebsplantagen. In: Solarthemen (370), S. 22.
  • GreenTech-Germany (17.08.2011): Energieholz in Bayern. Online verfügbar unter http://www.greentech-germany.com/energieholz-in-bayern-a48663.
Lukas Schötz
  • Schötz, Lukas 2008: Ansätze zur Integration der Schwellenländer in die globale Klimapolitik, Regensburg, Diplomarbeit

Vorträge

  • Schötz, Lukas 2014: Towards Sustainable Land Management. ZALF-Winterschool. Berlin/Germany.
  • Schötz, Lukas 2014: Doktorandenkolloquium WZS Straubing. Straubing/Germany
  • Schötz, Lukas 2013: Doktorandenkolloquium Universität Passau, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Passau/Germany.
  • Schötz, Lukas 2013: European Public Choice Society. Zurich/Switzerland.
  • Schötz, Lukas 2013: 15. Workshop des Bavarian Graduate Programm in Economics. Bayreuth/Germany.

Kontakt

Professur Betriebswirtschaftslehre Nachwachsender Rohstoffe

Petersgasse 18
94315 Straubing

Leitung

Prof. Dr. Hubert Röder

Tel.: +49 (0) 9421 187-260
Fax: +49 (0) 9421 187-211
E-Mail: hubert.roeder@hswt.de

Sekretariat

Veronika Adam

Tel.: +49 (0) 9421 187-261
Fax: +49 (0) 9421 187-211
E-Mail: veronika.adam@hswt.de