Sprachen:
Seite auswählen
aktuelles-20171020-Herrmann_Ehrenbuerger_Straubing

Große Pfingstexkursion 4. Semester Nachwachsende Rohstoffe (Bild: TUMCS)

Das Programm der diesjährigen Pfingstexkursion gestaltete sich rund um das Thema der Holzverarbeitung. Darüber hinaus erhielt die Gruppe einen Einblick in die Abfallverwertung.

Die Reise begann bei Kelheim Fibres, dem Weltmarktführer für Spezialviskosefaser. Dort lernten die Studenten unterschiedliche Anwendungsfelder vom Hochleistungswerkstoff, der Zellulose, kennen. Dieser findet Anwendung in zahlreichen Produkten: Spezialpapiere, Filtrationsanwendungen, technische Textilien u.v.a. Unter anderem wurde den Studenten verdeutlicht, wie wichtig ein kontinuierlicher Innovationsprozess ist. Am Nachmittag öffnete der führende Holzwerkstoffhersteller Europas, Pfleiderer in Neumarkt, für uns die Türen. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Produkten für Möbelbau, Holzfachhandel, Innenausbau und konstruktivem Holzbau. Dabei kommt Alt- bzw. Recyclingholz bei Pfleiderer für die Herstellung von Holzwerkstoffen aber auch als thermisches Material zum Einsatz. Am nächsten Tag ging es mit der Stadtführung weiter, bei der die Gruppe die Sehenswürdigkeiten des Weltkulturerbes Bamberg, begleitet durch unterhaltsame Geschichten, bestaunen konnte. Einer der modernsten Zellstofffabriken Europas, Zellstoff Rosenthal, bildete den nächsten Punkt auf der Agenda. Die Gruppe durfte Einblicke in den Produktionsprozess vom Zellstoff gewinnen, bei dem neben dem Zellstoff Nebenprodukte wie Biostrom und Tallöl entstehen. Darüber hinaus erhielt die Gruppe eine Betriebsführung bei der Wurzer Unternehmensgruppe, einem Verbund der Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Landschaftspflege, Umweltschutz, Entsorgung Recycling und Logistik. Die Führung umfasste die Bereiche Wertstoffsortierung, Biogasanlage und Kompostierung. Zum Schluss der Exkursion wurde das Unternehmen Binder Holz in Kösching besichtigt, Europas Marktführer für Massivholzprodukte und innovative Baulösungen. Auch in diesem Unternehmen wird der Primärrohstoff Holz zu 100 % verwertet, indem aus den Resthölzern u.a. Biobrennstoffe und Ökostrom produziert werden.

Bei dieser 3-tägigen Exkursion wurden die Vielseitigkeit des Rohstoffes Holz sowie Wege der Abfallverwertung aufgezeigt. Aktuelle Diskussionen auf diesen Themengebieten und Bereiche für die spätere Karrieregestaltung wurden den Studenten erläutert.