Seite auswählen
Erst­klas­si­ge Ar­bei­ten aus Strau­bing

Erst­klas­si­ge Ar­bei­ten aus Strau­bing

IHK Nie­der­bay­ern ehrt 14 Ab­schluss­ar­bei­ten aus Strau­bing, Lands­hut, Deg­gen­dorf und Pas­sau. Sieben Damen und sieben Herren hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Niederbayern am Mittwoch im Landshuter Salzstadel für ihre herausragenden akademischen Leistungen in zwei Dissertationen, neun Master- und drei Bachelorarbeiten mit dem IHK-Preis 2018 ausgezeichnet. Sieben der Geehrten kamen von der Universität Passau, jeweils drei von der Hochschule Landshut und der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) und einer vom Campus Straubing der Technischen Universität München (TUM).

Schü­ler und nicht-new­ton­sche Flui­de

Schü­ler und nicht-new­ton­sche Flui­de

Ab­schluss­prä­sen­ta­tio­nen des 1. Scien­ce Camps am Lug­gy vor­ge­stellt. Wie spannend Biologie, Chemie oder Physik sein können, durften sechs Schüler und zwei Schülerinnen aus vier Schulen wie dem Veit-Höser-Gymnasium in Bogen, der Jakob-Sandtner-Realschule, dem Gymnasium der Ursulinen-Schulstiftung und des Ludwigsgymnasiums in Experimenten und Forschungen am TUM Campus in den vergangenen drei Tagen im 1. Science Camp 2018 erfahren.

Phy­sik – „gwusst wia“

Phy­sik – „gwusst wia“

Vor­le­sung bei der Kin­der-Uni: En­er­gie­tech­nik-Pro­fes­sor zeigt Ex­pe­ri­men­te. Die Kinder-Uni am TUM-Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit boomt. Bei der zweiten Vorlesung im Sommersemester hat Prof. Dr. Josef Kainz, Leiter des Fachgebiets Energietechnik der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf am TUM-Campus, vor etwa 100 wissenshungrigen Junior-Studenten anhand anschaulicher Experimente Physik erklärt.

Wissenschaftspreis 2018: „Hohe Qualität“

Wissenschaftspreis 2018: „Hohe Qualität“

Festakt für junge Preisträger für praxisorientierte Forschung zu Windkraft und Biotreibstoff – Am Dienstagabend ist der diesjährige Straubinger Wissenschaftspreis vergeben worden. In der Kategorie „Doktorarbeit“ wurde die aus dem Rheinland stammende Doktorandin Katharina Langer ausgezeichnet, in der Kategorie „Master“ der aus Otzing kommende Maximilian Frankl. Der mit 2000 Euro und 1000 Euro dotierte Preis wird gemeinsam vom Verein Hochschulstadt Straubing und dem Rotary-Club gestiftet und wurde dieses Jahr zum neunten Mal vergeben.

Gas oder Strom oder doch noch Diesel?

Gas oder Strom oder doch noch Diesel?

Wie das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe zur Mobilität der Zukunft beiträgt. Vom Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (KoNaRo) dürften alle Straubinger schon mal gehört haben. Und viele werden die Gebäude an der Schulgasse schon gesehen haben – von außen zumindest. Mancher wird sich noch erinnern, dass dort früher mal das Männerkrankenhaus beheimatet war. Und mancher wird sich beim Vorbeifahren die Frage stellen: Was machen die da eigentlich? Diese Frage haben wir gestellt und gemeinsam mit dem KoNaRo eine Serie gestartet. Wir zeigen auf, wie die drei Säulen der Einrichtung – CARMEN, Technologie- und Förderzentrum sowie Wissenschaftszentrum, sprich TUM Campus für Biotechnologie und Nachhaltigkeit – mit ein und dem selben Thema umgehen und – beispielhaft – welche Menschen dahinterstehen. Unser nächstes Stichwort heißt Mobilität. Unser Anspruch dabei: Beispiele finden, unter denen sich jeder etwas vorstellen kann. Denn es ist richtig spannend, was die da so machen.

Auszeichnung für Wissenschaft mit Praxisbezug

Auszeichnung für Wissenschaft mit Praxisbezug

Auszeichnung für Wissenschaft mit Praxisbezug – IHK-Preis für Absolvent des Wissenschaftszentrums Straubing. Fünf Master-, acht Bachelor-Absolventen und ein frisch gekürter Doktor aus den niederbayerischen …

Seite 1 von 212